BlackBBQ Lachs

(Rezept für 4 Personen)

2 BlackBBQ Räucherbretter

1-2 Stunde vor der Zubereitung wässern (siehe Pflegeanleitung auf der Rückseite).

 

Lachsfilets, Lachsforelle (oder auch ganze Forellen sind sehr gut geeignet)

 

 

 

2-3 EL BlackBBQ "BBQ Jerky" oder einen Rub nach Wahl

 

 

 

Etwas BlackBBQ Carolina Style

 

Kräuter nach Wahl, wie z.B. Thymian, Oregano, Dill, Rosmarin

 

Frischhaltefolie ober ein Vakuumiergerät

Je nach Wahl des Fischs diesen vorbereiten, so dass er genau auf die Bretter passt und nicht an den Seiten übersteht weil diese „Überhänge“ dann schnell verbrennen. Ein entfernen der Haut ist nicht notwendig.

 

Den Fisch spätestens 1-2 Stunden vor der Zubereitung gut mit dem Gewürz bestreuen und vorsichtig etwas einmassieren. Die Hautseite braucht nicht gewürzt werden. Ganze Forellen von innen und außen würzen.

 

Nach dem Einmassieren der Gewürze noch mit 2-3 EL BlackBBQ Carolina Style bestreichen.

 

Mit den grob gehackten Kräutern bestreuen.

 

 

 

Dann fest in Frischhaltefolie wickeln oder noch besser einvakuumieren.

 

 

Das Garen

Den Fisch mit der Hautseite auf das Brett legen, bzw. bei ganze Forellen diese am Bauch etwas aufklappen und auf das Brett "stellen". Die Bretter dann indirekt, neben das Feuer legen. Den Grill schließen. Der Fisch sollte zu jeder Zeit mindestens ca. 10-15 cm Abstand zur Flamme/Feuer haben. Für eine gleichmäßige Garung während der Zubereitung die Bretter evtl. einmal um 180 Grad drehen. Je nach Intensität des Feuers und Größe des Fischs ist er nach gut 45 Minuten glasig, durch und verzehrfertig. Wenn leicht das Eiweiß austritt, ist er perfekt. Zwischendurch gelegentlich den Grill öffnen und prüfen, ob die Bretter kein Feuer gefangen haben.

 

Pflegeanleitung

Bevor das Brett verwendet wird, sollte das Räucherbrett gut gewässert werden. Möglichst für mindestens eine Stunde, damit das Wasser gut in das Brett einziehen kann. Die  Bretter können auch ungewässert verwendet werden, hat aber den Nachteil, daß die Bretter schneller Feuer fangen und auch daß dies die Lebensdauern deutlich verringert.

Zum Wässern das Brett am besten in ein Spülbecken legen und mit z.B. einer großen Konservendose beschweren damit das Brett vollständig unter Wasser bleibt. Das Wasser kann je nach persönlichem Geschmack auch aromatisiert werden – etwa mit Whisky, Rum (10%ige Zugabe), Bier oder Wein (bis zu 50%ige Zugabe). Für die Zubereitung von Fisch kann auch etwas Meersalz dem Wasser beigegeben werden.

Die Feuerstelle (Gasgrill, Kugelgrill oder andere geschlossene Grills) mindestens eine halbe Stunde vor der Zubereitung mit Holz, Holzkohle und/oder Briketts indirekt anfeuern. Den Gasgrill auf eine Temperatur von ca. 200 Grad anheizen. Nach dem Wässern das Brett kurz unter fließend Wasser abspülen, abtropfen lassen und kurz auf den heißen Grill legen, bis das Brett etwas zu knacken beginnt. Das Brett nun mit etwas Öl bepinseln und mit etwas Meersalz bestreuen. Dann kann das vorbereitete Grillgut aufgelegt werden

Die anschließende Reinigung ist ganz einfach: Wenn das Brett abgekühlt ist, einfach mit heißem Wasser und einer Spülbürste kurz abschrubben, abspülen und bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Auf keinen Fall Spülmittel verwenden weil dieses in das Holz einzieht und im Holz einen seifigen Geschmack hinterlässt.

Hinweis: Wenn der Fisch mit dem empfohlenen Abstand zum Feuer zubereitet wird, schützt dies zusätzlich die Bretter vor der Hitze des Feuers. Holz ist ein Naturprodukt und kann durch das Wässern und die Benutzung die Form verändern und sich ggf. wölben. Ein Brett mit dunkler bis schwarzer Patina stellt kein Problem für die weitere Verwendung dar.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
TIPP!
BBQ Jerky BBQ Jerky
Inhalt 80 Gramm (8,69 € * / 100 Gramm)
6,95 € *
Black BBQ carolina style. Honig Senf Sauce Black BBQ carolina style. Honig Senf Sauce
Inhalt 240 ml (3,73 € * / 100 ml)
8,95 € *